NEWS

Matthias AJ Dachwald und Jürgen Becker

Im April 2018 kuratierte Matthias A.J. Dachwald eine Ausstellung mit Fotografien des Büchner Preisträgers Jürgen Becker. "Jürgen Becker.New York 1972" im Kunsthaus Nürnberg. Während der Ausstellung kam es zu einer Lesung mit Jürgen Becker und anschließend sprachen Becker und Dachwald über Literatur, Lyrik und Fotografie. Mehr ...

just the doom - strudelnd tiefer

RAUCHsche Buchhandlung Nürnberg

Eine wunderbare Lesung. Atmosphärisch dicht!

just the doom - strudelnd tiefer

Neue Lyriklesung von Matthias A.J. Dachwald

SAVE THE DATE!          6. Dezember 2017     

matthias aj dachwald
just the doom - strudelnd tiefer © matthias aj dachwald

just the doom

 

strudelnd tiefer

 

MATTHIAS AJ DACHWALD

 

Lyrik Performance

 

6-12-2017

 

19 Uhr

 

RAUCHsche Buchhandlung Nürnberg

 

TEXT IN THE CITY

nürnberg

 

Für TITC liest Dachwald in einer Sound-Lese-Performance sowohl Gedichte aus „Wolkenheide“, als auch erstmalig aus seinen beiden neuen, in Arbeit befindlichen, Gedichtzyklen „PublicPrivatPartnership“ und „Nachtfragmentation“ (mit Sounds von Florian Tuercke).

 

Wer die beiden Multi-Media-Performances in der Blauen Nacht 2014 und 2016 von Dachwald gesehen und gehört hat, darf sich auch auf diese Lesung freuen.

 

 

Lesung neuer Gedichte von mir am 6. Dezember, 19 Uhr bei der neuen Lese-Literaturreihe in Nürnberg "Text in the City", in der RAUCHschen Buchhandlung, Jakobstr. 40, Nürnberg

Wolkenheide auf dem Kontakt-Festival 2017

Günter Derleth und Matthias A.J. Dachwald sind mit einigen Bildern und Gedichten auf dem diesjährigen Kontakt-Festival in Bamberg vertreten. "Wir freuen uns, Teil des basisdemokratischen Kulturspektakels sein zu dürfen! Wer das Festival noch nicht kennt, sollte sich Zeit dafür nehmen. Eines der schönsten alternativen Festivals in Süddeutschland." 25. bis 28. Mai 2017

https://kontakt-bamberg.de/

 

WOLKENHEIDE

Bamberg in Gedichten und Bildern der Camera obscura beim Erich Weiß Verlag Bamberg.

Buchbestellung hier.

Presseberichte zu Wolkenheide

"...Der Band zeigt Bamberg in Gedichten und Bildern der Camera obscura, also aus ungewöhnlich poetischer Perspektive. Lyrik und Lochkamera sind die Zaubermittel, die einen entschleunigten Stadtspaziergang ermöglichen..."

Nürnberger Nachrichten, 3.2.2016

 

"...Man merkt diesem Buch die Leidenschaft an, aus der es entstanden ist. (...) Wer kennt zum Beispiel nicht, die Ansicht des Bamberger Schlachthofes, aber die endzeitartige Fotografie Derleths kombiniert mit dem Text von Dachwald (...) reißt das Gesehene geradezu aus der Alltagsbetrachtung hervor und gibt der ganzen Szenerie eine viel stärkere Bedeutung. (...) Wolkenheide ist ein Buch in dem man sich verlieren kann, ..." Ludwig Märthesheimer, in Art 5 III, Februar/März 2016

 

"... Ein Werk, entstanden aus der Passion schlechthin. Und aus der Hingabe zum Müßiggang und einem vertrauten Schlendern, dabei hin und wieder Halt zu machen, um zu erkennen, was das Drumrum einem bedeutet. Und nicht zuletzt aus der Passion zu einer Stadt. ..." Bamberger Onlinezeitung

 

"...Wortfänger ist Matthias A.J. Dachwald, der jeweils zu Derleths Bild zeitgenössische Lyrik stellt. Etwa zur Löwenbrücke: "Wir setzen Zeichen. Alles Neu. Die Ufer, zu denen wir aufbrechen, gehören uns ..." Das Ergebnis sind doppelseitige Kompositionen, in denen man sich gerne verliert, Kunstsinn vorausgesetzt. Die Stadt bisweilen selbst archaisch anmutend, hat den Charme, die fragilen Momente, des Augenblicks zu konservieren. das Buch hilft dabei, diese aufzuspüren..." Gerhard Beck, in Franken aktuell Bamberg Stadt und Land v. 6.2.2016

 

"...Derleth, als Fotograf, in Bildern mit seiner Camera obscura, Dachwald in Gedichten. Ihre Augenblicke sammelten sie in den schön aufgemachten Buch "Wolkenheide" welches vom Bamberger Erich Weiß Verlag herausgegeben wird. Es sind einmalige Bilder, die in der Kombination mit den, am selbe Ort entstandenen,Gedichten Dachwalds hervorragend harmonieren. Klare Empfehlung." Thomas Heilmann, in Stadt Echo Bamberg, März 2016...

 

"Es ist eine magische Stadt, die in dieser Bamberg Elegie beschworen wird: in verlorenen Bildern, in wehmütigen Versen, in denen wehmütige Erinnerungen nachhallen; melancholische Reminiszenzen an einen aus der Gegenwart gefallenen Un-Ort. Schon der Titel "Wolkenheide" ist eine wundersame Metapher, die an Victor von Scheffels "Wanderlied" erinnert, eine Ode auf das sommerliche Licht und die tiefen Wolken in Franken. ... Aus der Zeit gefallen sind die Verse wie die Bilder dieses außerordentlichen Bamberg-Buches."

Friedrich J. Bröder, In: Plärrer - Das Stadtmagazin für Nürnberg, Fürth, Erlangen, Nr 6/2016

 

"Bei ausgiebigen gemeinsamen Spaziergängen hat der mehrfach ausgezeichnete Photograph Günter Derleth mit der Camera obscura (...) Bamberger Motive abgelichtet, von denen nicht wenige abseits der touristischen Pfade liegen. Der Kulturmanager und Kunstwerker Dachwald hat zu den einzelnen Motiven kurze lyrische Texte verfasst, die komplementär zu den Fotografien die Stimmung und den Moment einfangen. ... Wer "Wolkenheide" in Ruhe liest und betrachtet, Wort und Bild auf sich wirken lässt, wird beim nächsten Spaziergang vielleicht die Stadt mit anderen Augen sehen."

Nevfel Cumart, Fränkische Nacht - das Stadtmagazin für Bamberg, 6/2016

Lesung und Buchpräsentation in voll besetzter Teegießerei

Matthias A.J. Dachwald, Günter Derleth bei der Ausstellungseröffnung
Matthias A.J. Dachwald, Günter Derleth bei der Ausstellungseröffnung

Die Teegießerei war am 10.12.15 zur Buchpräsentatiuon Wolkenheide voll besetzt. Voller Konzentration verfolgten die Besucher-innen die Lesung und genossen die Ausstellung.

 

Erste Buchbesprechung hier: Bamberger Onlinezeitung

matthias a. j. dachwald

lyriker, essayist, kunstwerker, kurator, ausstellungsmacher, kunstvermittler

W O R T E X T E S S A Y

P A L A B R A S I G N S

ⴰⵡⴰⵍ