2017

Mai

 

70 Jahre »Der KREIS – In den Raum«

Neues Essay von Matthias A.j. Dachwald im Katalog der Künstlergruppe

 

 

Das Ergebnis des Symposiums und der Ausstellung zum siebzig jährigen Bestehen der Nürnberger Künstlergruppe »Der Kreis« ist nun in Buchform erschienen. Der von Carola Zechner wunderbar gestaltete und reich bebilderte Band dokumentiert das Symposium »Der KREIS – In den Raum«, der wichtigsten Nürnberger und nordbayerischen Künstlergruppe. Dabei sind u.a. Texte von Herwig Graef und Matthias A.J. Dachwald, die das Symposium und die Ausstellung mit eigenen Gedanken und Textwerken skizzieren. In dem Band ist auch ein neues Gedicht von Matthias A.J. Dachwald zu der Arbeit von Hjalmar Leander Weiß, sowie eine kurze Einführung in das Werk von Julia Pirko Schröder.

Der Katalog ist beim Verlag für moderne Kunst erschienen und ist für 10 € im Buchhandel zu beziehen.

 

Mit dem poetischen Essay »In den Raum« von Matthias A.J. Dachwald

 

 

2016

Mai

 

we are wahrheit - Hörspiel Live in Quadrophonie

1. Akt aus dem Hörspiel (Uraufführung bei der Blauen Nacht)

ALETHEÍA und ihr Klon

 

Sie glauben noch an die Wahrheit? Wieso? Haben Sie sie schon einmal gesehen? Wissen Sie, dass es sie gibt? Wer sagt Ihnen das? Glauben Sie alles, was Ihnen andere erzählen? Leben Sie das Leben, das Sie leben wollen, weil es das einzig wahre ist? Ist das, was Sie um sich herum sehen, wahr? Ist dann das, was Sie nicht sehen, unwahr? Wem glauben Sie? Einem Richter, dem Lehrer, dem Internet, einem Freund, dem Priester, dem Kapital oder einer Offenbarung? Sind Sie sich sicher? Wir sind es! WIR SIND WAHRHEIT.

 

Hörspiel nach einer Idee von Matthias A.J. Dachwald

 

 

produziert von Borissov & Dachwald

 

 

 

 

 

Text & Lyrik           Matthias A.J. Dachwald, Madeleine Weishaupt

 

Ton & Sound          Oleg A. Borissov

 

 

 

Besetzung:

 

 

Sprecherin                            Harriet Zilch

 

Prometheus                         Jürgen Kaufmann

 

Aletheía                               Cyrena Dunbar

 

Klon                                     Barbara Schofer

 

Nachrichtensprecherin           Susanne Rudloff

 

Wissenschaftlerin                  Madeleine Weishaupt

 

Stimme aus dem OFF           Matthias A.J. Dachwald

 

Dolos                                   Vincent E. Noel

 

Spiegel & Gesang                 Wolfgang Kischka

 

Am 7. Mai 2016, fand in der Blauen Nacht in Nürnberg, im Künstlerhaus, die Uraufführung des 1. Aktes des Hörspiels ALETHEÌA und ihr Klon statt. ALETHEÍA ist die Antike Göttin der Wahrheit, die der Mythologie nach von Prometheus geschaffen wurde, um den Menschen zur Seite zu stehen. Wie so oft in den antiken Mythologien wird allerdings der hehere Plan der Götter durchkreuzt, in diesem Fall von dem Dämon Dolos, der ALETHEÍA bei ihrer Erschaffung einen Zwilling zur Seite stellte. Prometheus hauchte beiden Leben ein, wobei er so nicht nur die Wahrheit erweckte, sondern auch ihre Schwester, die Lüge ...

 

 

2015

Dezember

 

Wolkenheide - Bamberg in Gedichten und Bildern der Camera obscura

Matthias A.J. Dachwald und Günther Derleth

 

Lesung, Ausstellung und Buchpräsentation in der Teegießerei Bamberg.

 

Mit dem Projekt „Wolkenheide“, von dem Lyriker Matthias A.J. Dachwald und dem Fotografen Günter Derleth, finden zeitgenössische Lyrik und Fotografien, aufgenommen mit der Camera obscura zueinander. Die beiden Autoren verstehen ihr Projekt als ein künstlerisches Schürfen nach Zeit. Verbunden werden die beiden
Kunstformen der Lochkamera-Fotografie und der Lyrik durch den Ort ihres Entstehens, der Stadt Bamberg. Zum ersten Mal treffen dabei zeitgenössisches lyrisches Wort-Werk und die faszinierende Aura des Lochkamerabildes auf die fränkische Stadt mit ihrer einzigartigen Atmosphäre.

 

2014

Oktober

 

Zeit ist und vergeht…“

Madeleine Weishaupt und Matthias A.J. Dachwald

 

Das Phänomen Zeit gehört zu den größten Mysterien der Menschheit. Seit Menschengedenken versucht der Mensch seinen Umgang mit dem Taktgeber des Lebens und des Todes zu finden. Schon immer waren die Künste hierfür eine der wichtigsten Methoden der Auseinandersetzung. Die Lyrikerin Madeleine Weishaupt und der Lyriker Matthias A.J. Dachwald lesen aus ihren Gedichten, die sich um das Phänomen der Zeit und des Seins drehen.

 

Dauer: ca. 90 Minuten mit Pause, Eintritt 3,50 (erm. 2,50 Euro),Ort: Caritas-Pirckheimer-Haus

In Kooperation mit der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus

 

Mai

 

Fremder Klang der Worte

Lyrik, 36 S., OFF Z-Produktion, 2014

7 € zzgl. Versandkosten

bestellen über e mail (kontakt)

 

Mai

 

Lese- Klang- und Bildperformance am 3. Mai zur "Blaue Nacht" Nürnberg zusammen mit Oleg A. Borissov

 

 

2013

 

"Man müsste die Biografie jedes Körnchens schreiben: will doch jeder da sein!"

Literatur-Führung zu der Ausstellung: Arno Schmidt - Der Schriftsteller als Fotograf. 

Die Führung geht auf die Bildsprache in Schmidts Texten ein und stellt diese seinen Fotografien gegenüber. Mit Textvergleichen aus Schwarze Spiegel, Seelandschaft mit Pocahontas, Die Umsiedler, Zettl's Traum und Abend mit Goldrand.

 

2012/13

 

Studienaufenthalte in Marocco und La Palma.

Gedichtband Benahoare fertig gestellt. Zur Zeit auf Verlagssuche.

 

Essay zu den Fotografien von J Henry Fair publiziert.

Hintergrundessay zu der Ausstellung des KOMM-Bildungsbereichs "Toter Erde schöner Schein" zu den Fotografien von J. Henry Fair.

bestellbar In: was uns zusammenhält. Weltethos vor Ort. Christine Burmann und Siegfried Grillmeyer (Hg.)

 

2011

 

Lesung aus eigenen Werken im Cafe Rothenschild, Bamberg.

Terra incognita - Zwischen Soziokultur und NGPA (Essay)

 

2009

 

Gedichtlesung aus dem Art-Projekt "Guck Mal"

matthias a. j. dachwald

lyriker, essayist, kunstwerker, kurator, ausstellungsmacher, kunstvermittler

W O R T E X T E S S A Y

P A L A B R A S I G N S

ⴰⵡⴰⵍ